Entdecken Sie die vielen Vorteile! Gametimer...

Verringert die Bildschirmzeit der Kinder

Schützt Kinder vor den negativen Auswirkungen von langer Bildschirmnutzung

Gibt den Eltern einen Einblick in die genutzte Bildschirmzeit

Beendet unnötige Diskussionen zwischen Eltern und Kindern

Gibt dem Kind Verantwortung für die tägliche Bildschirmzeit

Ermutigt sie, regelmäßig Pausen zu machen

Gewährleistet, dass Vereinbarungen zu Spielen und Bildschirmzeit eingehalten werden

Bringt dem Kind auf pädagogische Weise bei, seine Bildschirmzeit besser zu strukturieren

Was macht den Gametimer einzigartig?

Das Prinzip des Gametimers basiert auf einer Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kind(ern). Zunächst werden gemeinsam Vereinbarungen über die maximale tägliche Bildschirmzeit und die Anzahl der Pausen getroffen. Die Eltern können dies dann in der App einstellen und überwachen, während das Kind die Verantwortung über den Gametimer erhält. Indem man dem Kind diese Verantwortung und Freiheit gibt, lernt es auf pädagogische Art und Weise, seine tägliche Bildschirmzeit zu organisieren. Der Gametimer ist so konzipiert, dass er von Kindern jeden Alters problemlos bedient werden kann. An Alles wurde gedacht:

  • Robuste und solide Konstruktion
  • Geeignet für alle Bildschirme
  • Bluetooth-Verbindung mit der App
  • Keine Steuerungstasten

Gefahren von zu viel Bildschirmzeit

Im Durchschnitt verbringen Kinder mehr als 7 Stunden pro Tag an Bildschirmen. Zu viel Bildschirmzeit kann zu Sehproblemen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Übergewicht und sogar zum Verlust von sozialen Fähigkeiten führen. Viele Eltern denken, dass ihr Kind spielsüchtig ist, aber wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass nur 1 bis 2 % dieser Kinder tatsächlich spielsüchtig sind. Denken Sie, dass die Bildschirmnutzung Ihres Kindes außer Kontrolle gerät und würden Sie gerne etwas dagegen tun? Dann bietet Gametimer die Lösung!

Kinder und Gaming: die Vorteile

Im Gegensatz zu dem, was viele Eltern denken, ist auf den ersten Blick nichts dagegen einzuwenden, wenn Ihr Kind regelmäßig spielt. Tatsächlich hat wissenschaftliche Forschung gezeigt, dass es auch Vorteile hat, wenn Kinder ab und zu spielen. So lernen sie, mit Verlusten umzugehen, verbessern ihr räumliches Vorstellungsvermögen und lernen im Team zu kooperieren. Außerdem regt es die Fantasie an und die Kinder lernen durch Gaming besser zu lesen, zu sprechen und zu schreiben. Kurzum, wenn Ihr Kind gerne Online-Spiele spielt, sollten Sie die vielen Vorteile nicht vergessen.

Versuchen Sie gemeinsam, ein Gleichgewicht zu finden

Um das Beste beider Welten zusammenzubringen, ist es wichtig, die richtige Balance zu finden. Beginnen Sie also mit einer vernünftigen Basis und vereinbaren Sie gemeinsam, wie die Bildschirmzeit gehandhabt wird. Dann erledigt der Gametimer den Rest! Damit schützen Sie Ihr Kind vor allen Gefahren von zu langer Bildschirmzeit, aber andererseits profitieren Sie von den Vorteilen, die die Verwendung des Gametimers und das Spielen mit sich bringen!